Bingen (ots) – Am 09.04.2021 gegen 20:07 Uhr geht die Meldung über eine aggressive, herumrandalierende männliche Person in einer Wohnung im Stadtteil Bingerbrück ein. Aufgrund mehrfacher im Vorfeld getätigter suizidaler Äußerungen gegenüber der Ehefrau wird die Wohnungstür gewaltsam geöffnet.
Im Wohnzimmer kann der 37-jährige Aggressor mit einem Metallstab in der Hand angetroffen werden. Der mehrfachen Aufforderung den Metallstab zur Seite zu legen, kommt er nicht nach, weshalb der Taser (Distanzelektroimpulsgerät) eingesetzt werden muss. Nachdem der 37-Jährige gefesselt und von einem Notarzt untersucht wird, wird er in die Rheinhessenfachklinik nach Alzey gefahren.
In der Wohnung selbst kann eine Übungspanzerfaustgranate und ein Teil eines Maschinengewehres aufgefunden und sichergestellt werden.
Ein vorangegangener Drogenkonsum dürfte für den psychischen Ausnahmezustand des Mannes mitursächlich gewesen sein.
Die eingesetzten Beamten bleiben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bingen
Telefon: 06721 9050
E-Mail: pibingen@polizei.rlp.de
http://ots.de/vPCp5a

Original-Content von: Polizeiinspektion Bingen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal