Pforzheim (ots) – Ein unbekannter Autofahrer hat am Freitagmittag auf der Autobahn A8 bei Pforzheim einen Unfall verursacht, bei dem vier Personen leicht verletzt wurden. Der Unfallverursacher fuhr danach einfach davon.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhren gegen 13:25 Uhr vier Fahrzeuge hintereinander auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn A8 in Fahrtrichtung Karlsruhe. Kurz nach der Anschlussstelle Pforzheim-Ost bremste der Unbekannte aus bislang ungeklärter Ursache sein Fahrzeug plötzlich bis zum Stillstand ab und stieg aus. Dabei gestikulierte er scheinbar recht aggressiv in Richtung eines 21-jährigen Ford-Fahrers, der hinter ihm fahrend gerade noch rechtzeitig abbremsen und zum Stehen kommen konnte. Ein hinter dem Ford fahrender 18-jähriger Polo-Fahrer leitete ebenfalls eine Gefahrenbremsung bis zum Stillstand ein. Allerdings gelang es dem vierten Fahrzeugführer, einem 28-jährigen BMW-Fahrer, nicht mehr rechtzeitig abzubremsen, weshalb er daraufhin mit dem Polo kollidierte. In der Folge wurde der Polo auf den davorstehenden Ford geschoben. Dabei wurden zwei Mitfahrer im Ford sowie der Fahrer des Polos und dessen Beifahrerin leicht verletzt. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 15.000 Euro. Der unbekannte Autofahrer fuhr danach einfach weiter.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim unter der Rufnummer 07231 186-3111 zu melden.

Beatrice Suppes, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal