Pforzheim (ots) –

Nach dem Ergebnis der Blutalkoholbestimmung bei dem Falschfahrer, der am vorletzten Sonntag einen schweren Verkehrsunfall verursacht hatte, steht mittlerweile fest, dass der 35-Jährige zum Unfallzeitpunkt absolut fahruntüchtig war.

Wie das Institut für Rechtsmedizin und Verkehrsmedizin in Heidelberg dem Polizeipräsidium mitteilte, hatte der Verursacher über zwei Promille im Blut.

Das Ergebnis einer Untersuchung auf Drogen im Blut des 35-Jährigen steht noch aus. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern weiter an.

Frank Weber, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal