Pforzheim (ots) – Im Laufe der Woche wurde durch die Partei NPD für den heutigen Samstag eine Versammlung bei der Stadt Pforzheim angemeldet. An dieser Versammlung im Bereich des Wallbergs nahmen rund 20 Personen teil. Thema der NPD-Versammlung war das Gedenken an die Bombardierung der Stadt Pforzheim am 23.02.1945. Aufgrund der NPD-Versammlung kam es zu einer Gegenveranstaltung der „Initiative gegen Rechts“ mit einer Personenzahl von bis zu 200.

Die Polizei war vor Ort, um den grundrechtlichen Schutz der Versammlungen zu gewährleisten und etwaige Gewalttätigkeiten auf eine Versammlung bzw. aus einer solchen heraus zu unterbinden.

Die Versammlung der NPD war gegen 17.20 Uhr beendet. Die Teilnehmer der Gegendemonstration verließen den Bereich Wallberg gegen 17.40 Uhr nach deren Beendigung. Einige der Teilnehmer der Gegendemonstration versammelten sich spontan zu einem Aufzug in Richtung Brötzingen. Dieser wurde in der Nähe des Bahnhofs beendet.

Die Veranstaltungen verliefen störungsfrei und friedlich.

Das Polizeipräsidium Pforzheim wurde durch Kräfte des Polizeipräsidiums Einsatz unterstützt.

Dirk Wagner, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal