Pforzheim (ots) –

Schaden im fünfstelligen Bereich und ein einbehaltener Führerschein sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Sonntagabend in Pforzheim ereignet hat.

Eine 58-jährige Frau steht im Verdacht, als Fahrerin eines Skoda gegen 22:30 Uhr im Bereich des Ludwigplatzes gleich gegen zwei geparkte Autos gestoßen zu sein. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden von insgesamt rund 14.000 Euro. Im weiteren Verlauf soll die 58-Jährige dann in Richtung Hirsauer Straße davongefahren sein. Einer Streife des Polizeireviers Pforzheim-Süd gelang es in der Folge, den Skoda im Bereich der Hirsauer Straße parkend aufzufinden. Hinter einer Hecke entdeckten die Einsatzkräfte sodann auch die 58-Jährige und nahmen sie vorläufig fest. Ein mit ihr durchgeführter Alkoholvortest hatte einen Wert von rund anderthalb Promille zum Ergebnis. Die Frau musste eine Blutprobe abgeben, ihren Führerschein behielten die Beamten ein.

Frank Weber, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal