Freudenstadt (ots) –

Opfer eines versuchten Raubes ist am Donnerstagabend ein 18-Jähriger in Freudenstadt geworden.

Der 18-Jährige war gegen 18 Uhr mit seiner Begleiterin zu Fuß auf der Ludwig-Jahn-Straße unterwegs, als er aus einer Gruppe von drei bislang unbekannten Jugendlichen auf seine getragene Jacke angesprochen wurde. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen sei er dann durch die Unbekannten von hinten gestoßen und ihm ein Bein gestellt worden. Hierdurch zu Fall gekommen, sei der am Boden liegende 18-Jährige dann von den Unbekannten geschlagen worden. Hierbei versuchten die Täter die Jacke, welche der 18-Jährige anhatte, zu entwenden. Als ein Passant auf den Vorfall aufmerksam wurde und sich bemerkbar machte, flüchteten die drei Täter.

Bei den Tätern soll es sich um drei männliche Jugendliche im Alter von zirka 17 Jahren gehandelt haben. Alle Täter sollen Jogginghosen bzw. Jogginganzüge getragen haben und kurze, dunkle Haare haben.

Einer der Täter soll mit einem überwiegend weißen Trainingsanzug mit blauem Querstreifen über der Brust bekleidet gewesen sein. Dieser habe außerdem eine auffällig runde Brille mit silberfarbenem Gestell getragen. Er wurde als zirka 1,80 Meter groß und von normaler Statur beschrieben.

Die Jacke hat einen Wert von zirka 150.- Euro. Durch die Polizei wurden Spuren gesichert. Die Ermittlungen, welche das Kriminalkommissariat Freudenstadt übernommen hat, dauern an.

Zeugen, insbesondere der Passant, welcher auf den Vorfall aufmerksam wurde und sich bemerkbar machte, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 07231 186-4444 zu melden.

Jürgen Wagensommer, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal