Dornstetten (ots) –

Drei Verletzte sowie ein Sachschaden von geschätzten 47.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag auf der Bundesstraße 28 ereignete.

Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr der 58 Jahre alte Unfallverursacher gegen 16:20 Uhr mit seinem Audi auf der Bundesstraße 28 in Richtung Freudenstadt. Auf Höhe einer Tankstelle bemerkte er vermutlich infolge von Unachtsamkeit den vor ihm verkehrsbedingt stehenden Ford eines 65-Jährigen zu spät. Er versuchte noch nach links auszuweichen, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Infolge dessen geriet der Audi in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Audi frontal zusammen. Dieser wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls nach rechts abgewiesen und gegen die Leitplanke geschleudert. Der 48 Jahre alte Audi-Fahrer zog sich durch den Unfall schwere verletzt zu und kam ins Krankenhaus. Eine 65-jährige Beifahrerin des Ford sowie der Unfallverursachende Audi-Fahrer wurden leicht verletzt. Durch den Unfall wurden alle drei Fahrzeuge stark beschädigt und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.
Die Fahrbahn war zwecks Unfallaufnahme für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Simone Unger, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal