Freudenstadt/Nagold (ots) – Am Montag hat ein 49 Jahre alter Mann durch einen Wutausbruch am Telefon Polizeieinsätze bei den Jobcentern der Agentur für Arbeit in Freudenstadt und Nagold ausgelöst.

Der 49-Jährige bezieht Leistungen über das Jobcenter Freudenstadt und telefonierte deshalb am Montagvormittag mit einer Mitarbeiterin des Jobcenters. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam es im Laufe des Telefonats zu einer Meinungsverschiedenheit, woraufhin der 49-Jährige sehr wütend reagierte, die Beraterin anschrie und dabei Drohungen gegenüber dem Jobcenter aussprach. Die Drohungen führten in der Folge zu Polizeieinsätzen mit Unterstützung von Kräften des Polizeipräsidiums Einsatz bei den Jobcentern Freudenstadt und Nagold. Im Laufe des Einsatzes konnte der 49-Jährige bei einem Bekannten im Landkreis Calw widerstandslos festgenommen werden. Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen konnte er entlassen werden. Aufgrund der bisher bekannten Gesamtumstände kann derzeit nicht von einer ernsthaften Drohung ausgegangen werden. Jedoch muss sich der 49-Jährige nun wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten verantworten.

Beatrice Suppes, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal