Remchingen (ots) – Auf der B 10 hat am Montagnachmittag ein Mercedes-Fahrer in straßenverkehrsgefährdender Art überholt.

Nach Stand der Ermittlungen befuhr gegen 16.40 Uhr ein grauer VW die B 10 aus Richtung „Ersinger Kreuz“ kommend in Richtung Remchingen. Hinter ihm fuhr ein silberner Mercedes ohne den erforderlichen Mindestabstand einzuhalten. Nach Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung, im Bereich wo die B 10 dreispurig wird, überholt der Fahrer des Mercedes trotz durchgezogener Linie. Auf der Gegenfahrbahn kommen ihm ein roter Pkw, dessen Fahrer abbremsen musste sowie ein weißes Fahrzeug, dessen Fahrer ihm die Lichthupe gab, entgegen. Daraufhin scherte der Mercedesfahrer vor dem überholten VW-Fahrer ein, weshalb dieser sein Fahrzeug stark abbremsen musste, um eine Kollision zu vermeiden.

Das Polizeirevier Neuenbürg bittet Zeugen, insbesondere die Fahrer des roten bzw. weißen Fahrzeugs, die aus Richtung Remchingen kamen, darum, sich unter der Rufnummer 07082 7912-0 zu melden.

Michael Wenz, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal