Pforzheim (ots) – Zu einem Großeinsatz kam es am Dienstagnachmittag an einer Remchinger Schule in der Bergstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache wurde gegen 14.18 Uhr ein Amokalarm ausgelöst. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich rund 30 Schüler in einer Kernzeitbetreuung in einem angrenzenden Gebäudeteil in verschiedenen Räumlichkeiten.

Mit starken Polizeikräften wurde der Bereich der Schule abgesperrt. Die Räumlichkeiten im Schulgebäude wurden durch Interventionskräfte durchsucht. Gegen 15.50 Uhr konnten die Einsatzkräfte vor Ort Entwarnung geben.

Die Schüler sowie die Lehrkräfte wurden im Anschluss an die Einsatzmaßnahmen betreut.

Hinweise auf eine mögliche Amoktat ergaben sich nicht. Gegenstand der aktuell andauernden Ermittlungen ist, ob der Amokalarm an einer Meldeeinheit aufgrund einer technischen Ursache oder durch eine Fehlbedienung ausgelöst wurde.

Neben Rettungsdienst und Psychosozialer Notfallversorgung, war das Polizeipräsidium Pforzheim mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort.

Dirk Wagner, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal