Remchingen/Keltern (ots) – 1. Mai im Ranntal wie im vergangenen Jahr ohne Traditionsfest – Polizei zeigt Präsenz

Die Gemeinden Remchingen und Keltern verweisen darauf, dass wie bereits 2020 auch in diesem Jahr coronabedingt das traditionelle Vereinsfest am 1. Mai im Ranntal nicht stattfindet.
Dennoch haben die Polizeiverordnungen zum 1. Mai im Einzugsbereich des Ranntals ihre Gültigkeit. Um auch die Einhaltung der Vorgaben der Coronaverordnung zu überwachen, wird die Polizei vor Ort präsent sein.
Aufgrund der Überschreitung des 7-Tage-Insidenzwertes über 100 ist der Aufenthalt im Freien (öffentlicher wie auch privater Raum) maximal für Angehörige eines Haushalts und eine weitere nicht zum eigenen Haushalt gehörende Person erlaubt. Kinder der beiden Haushalte bis einschließlich 13 Jahre werden nicht mitgezählt.
Einer Wanderung durch das Ranntal steht bei Einhaltung der betreffenden Regelungen, darunter auch das Gebot des Mindestabstands zu anderen Personen sowie das Verbot, Spirituosen mitzuführen oder zu konsumieren, nichts entgegen.
Die Polizei setzt dabei auch auf die Vernunft und gegenseitige Rücksichtnahme aller, die am 1. Mai gerne Zeit in der Natur verbringen möchten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal