Niefern-Öschelbronn (ots) –

In der Nacht auf Freitag war die Bundesautobahn 8 in Fahrtrichtung Karlsruhe für etwa drei Stunden gesperrt.

Gegen 23:00 Uhr befuhr ein 32-jähriger BMW-Fahrer die Autobahn 8 in Richtung Karlsruhe.
Zwischen den Anschlussstelle Pforzheim-Süd und Pforzheim-Nord verengt sich die Drei-Spurige Fahrbahn aufgrund einer Baustelle auf zwei Spuren.
Dies bemerkte eine 22-jährige Daimler-Benz-Fahrerin zu spät, als sie auf der linken Spur zeitgleich in Richtung Karlsruhe fuhr.
Ungebremst wechselte sie von der linken auf die Mittlere Spur, übersah hier den bereits fahrenden BMW und fuhr auf diesen auf.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW nach links in den Baustellenbereich abgewiesen und schleuderte durch die Warnbarken.
Der Daimler wurde nach rechts gegen die Schutzleitplanke geschleudert, von dieser zurück auf die Fahrbahn abgewiesen und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen.

Die beiden Fahrer der Fahrzeuge, sowie ein 26-jähriger Beifahrer, der mit im BMW saß, wurden zur Behandlung ihrer leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser transportiert.

Ein während der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholvortest bei der Unfallverursacherin ergab einen Wert von über einem Promille. Sie musste im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben.

Aufgrund der Unfallaufnahme und den Reinigungsarbeiten war die Autobahn in Richtung Karlsruhe bis etwa 01:45 Uhr gesperrt. Es bildete sich ein etwa drei Kilometer langer Rückstau.

An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 60.000 Euro. Sie wurden von der Unfallstelle abgeschleppt.

Neben der Polizei, die mit vier Fahrzeuge vor Ort waren, befanden sich ebenfalls die Berufsfeuerwehr Pforzheim mit insgesamt drei Fahrzeugen sowie drei Rettungswagen an der Unfallstelle.

Simone Unger, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal