Birkenfeld (ots) – Am frühen Dienstagmorgen konnte die Polizei vier Tatverdächtige im
Alter zwischen achtzehn und dreiundzwanzig Jahren in Birkenfeld
festnehmen, welche nach derzeitigem Ermittlungsstand für
Beschädigungen an Bäumen, an einer Baustelle und an mindestens drei
geparkten Fahrzeugen in Frage kommen.

Eine Zeugin berichtete der Polizei gegen 3.00 Uhr von mehreren Personen, welche in der Kirchgartenstraße und im Bereich des Kirchplatzes randalieren und
herumschreien würden. An mehreren Örtlichkeiten waren noch die
Hinterlassenschaften in Form von beschädigten Bäumen,
herausgerissenen Steinplatten und abgetretenen Fahrzeugspiegeln
sichtbar – von den Tätern fehlte zunächst jede Spur. Während der
sofort eingeleiteten Fahndung flüchteten drei Personen aus dem
unmittelbaren Umfeld vor der Polizei, konnten jedoch nach kurzer
Verfolgung durch die Beamten zu Fuß eingeholt und festgenommen
werden. Ein weiterer junger Mann wurde im Bereich der Schillerstraße
eingeholt und ebenfalls festgenommen. Noch während der Festnahme
wurden die Polizisten von einem Beschuldigten beleidigt. Bei einem
weiteren konnte bei der anschließenden Durchsuchung ein
Teleskopschlagstock aufgefunden werden. Die weiteren Ermittlungen zu
den Sachbeschädigungen aber auch zur Beleidigung und dem Verstoß
gegen das Waffengesetzt werden nun vom Polizeiposten Birkenfeld
übernommen.

Sabine Maag, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal