Bad Herrenalb (ots) – Am Montagabend kollidierte ein 64-jähriger Pkw-Fahrer mit mehreren verkehrlichen Einrichtungen. Der hierbei entstandene Sachschaden ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Nach bisherigem Stand fuhr der 64-Jährige mit seinem Dacia gegen 22:00 Uhr von der Gernsbacher Straße kommend zunächst in den dortigen Kreisverkehr ein. Nach Passieren der Ausfahrt zur Dobler Straße kam er zunächst von der Fahrbahn ab und geriet auf den Bürgersteig, wo er mit einem Verkehrsschild zusammenstieß. Im weiteren Verlauf kollidierte er mit einem Lichtmast, wobei der Dacia offensichtlich so stark beschädigt wurde, dass er im Anschluss nicht mehr fahrbereit war. Nach den ersten Ermittlungen suchte der Fahrer an der Unfallstelle noch Fahrzeugteile zusammen, bevor er zu Fuß flüchtete. Eine Polizeistreife konnte den Fahrer letztlich ausfindig machen. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von rund 2,0 Promille.
Der 64-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Weiterhin wird ein Strafverfahren auf ihn zukommen.

Sabine Maag, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal