Pforzheim, A8 (ots) –

Zwei Leichtverletzte, neun Unfallbeteiligte und einen hohen Sachschaden forderte am Donnerstag um 19.52 Uhr ein Verkehrsunfall auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord. Ein 81-jähriger Fahrer eines PS-starken Pkw Daimler Benz befuhr zum Unfallzeitpunkt die A8 in Richtung Stuttgart auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz vor dem Kämpfelbachviadukt erkannte er zu spät das Stauende. Der 81-jährige versuchte noch auf den mittleren Fahrstreifen auszuweichen. Dabei blieb er jedoch so unkontrolliert auf dem Gaspedal des Fahrzeugs, dass er zunächst zwei auf dem rechten Fahrstreifen stehende Schwerlastfahrzeuge an den Reifen touchierte. Dies führte dazu, dass der Daimler Benz von der Fahrbahn teilweise abhob und im Anschluss fünf auf dem linken Fahrstreifen stehende Pkw touchierte. Unglücklicherweise wurde dabei ein Beifahrer eines Pkw leicht verletzt, welcher zum Unfallzeitpunkt seine Hand aus dem Pkw hielt. Der Unfallverursacher prallte abschließend auf einen auf dem mittleren Fahrstreifen stehenden Pkw Seat und kam zum Stehen. Bei dem Aufprall wurde der Fahrer des Pkw Seat ebenfalls leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf ca. 100.000 EUR. Die A8 musste in Richtung Stuttgart teilweise voll gesperrt werden. Da sich auf der Fahrbahn ein Ölfilm gebildet hatte, war eine chemische Reinigung erforderlich. Bis zur Freigabe der Fahrbahn wurde der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

FLZ, Eberle PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Pforzheim
Telefon: 07231 186-1111
E-Mail: pforzheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Pforzheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal