Trier (ots) – Am heutigen Montag gegen 06.30 Uhr wurde die Polizei Schweich über einen Verkehrsunfall auf der K 29 zwischen Kordel und der Hochmark in Kenntnis gesetzt. Offensichtlich wurde die Fahrbahn oberhalb eines kleinen Rastplatzes halbseitig unterspült, was dazu führte, dass sowohl ein Sattelzug als auch ein Pkw in den Graben rutschten. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten durch die Feuerwehr geborgen und mit teilweise schweren Verletzungen in Trierer Krankenhäuser verbracht werden. Offenbar waren die tagelangen Regenfälle Grund dafür, dass die Fahrbahn an dem Bereich unterspült wurde und dadurch abgerutscht ist. Die K 29 ist derzeit auf unbestimmte Zeit voll gesperrt. Die Notversorgung der Bewohner im Bereich Hochmark wird derzeit durch die Feuerwehr organisiert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schweich
06502/9157-10
www.polizei.rlp.de/pd.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal