Saarburg (ots) –

Am Dienstag, den 11.01.2022, wurde der PI Saarburg gemeldet, dass drei Kinder das Schulgelände in Saarburg- Beurig gegen 11:30 Uhr mit unbekanntem Ziel verlassen haben.

Durch die Schule und die Eltern wurde zeitnah eine Vermisstenanzeige nach dem 11 jährigen Mädchen, und dem jeweils 12 jährigen Jungen und Mädchen erstattet.

Aufgrund der tiefen Temperaturen und der daraus bestehenden Erfrierungsgefahr wurde umgehend eine umfangreiche, mehrstündige Suche eingeleitet. An der Suchaktion waren zunächst mehrere Streifen der Schutz- und Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Saarburg beteiligt.

Zunächst erfolgte eine Personenfahndung in Beurig und dem Stadtgebiet von Saarburg.

Nach Zeugenhinweisen verifizierte sich ein möglicher Aufenthalt auf den Bereich eines Waldgebietes in Saarburg, Richtung Greifvogelpark/ Am Engelbach.

Unmittelbar nach Bekanntwerden konnten die eingesetzten Polizeibeamte dort die Kinder auffinden. Zwischenzeitlich bereits in den frühen Abendstunden gegen 20 Uhr, saßen die drei vermissten Kinder dort frierend auf einer Bank, in etwa 100 Meter Entfernung zu einer Schutzhütte, mitten im Wald.

Die Kinder wurden zur Polizeiinspektion Saarburg verbracht und dort anschließend in die Obhut der Eltern übergeben.

Rückfragen bitte an:

Armin Wagner
POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER
Polizeiinspektion Saarburg
Brückenstraße 10
54439 Saarburg
Telefon 06581 9155- 34

www.polizei.rlp.de/pd.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal