Idar-Oberstein (ots) – Im Dienstgebiet der PI Idar-Oberstein konnte, bis auf eine Grundschule im Stadtgebiet, an allen sonstigen Grund-/Förderschulen der Stadt und der Verbandsgemeinden Rhaunen und Herrstein , eine
Fahrradbeschulung durchgeführt werden.

Die ausgefallene Schulung konnte wegen der Regelung des Präsenzunterrichtes zeitlich leider nicht stattfinden und wird zu Beginn des neuen Schuljahres auf jeden Fall nachgeholt.

Unter Beachtung der AHA-Regeln und einem, von Polizeihauptkommissar Uwe Sachs erstellten und an den Schulen umgesetzten Hygienekonzeptes, hatten alle Schüler der 3. und 4. Klassen viel Spaß beim Fahrradfahren und dem Erlernen der Verkehrsregeln.

Zusätzlich war es für die Schüler, unter Frischluftbedingungen, eine willkommene Abwechslung zum normalen Unterricht. So konnte zum Abschluss dieses Schuljahres, allen Schülern der 4. Klassen eine
erfolgreiche Teilnahme am Verkehrsunterricht bescheinigt werden.

PHK Sachs bedankt sich bei allen Schulleitern und Lehrkräften für ihre tatkräftige Unterstützung.

Durch gute Vorbereitung im Präsenzunterricht und im Homeschooling sind jetzt alle Schüler für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr gut gewappnet.
Stolz und glücklich waren alle Kinder als ihnen verdientermaßen der „Fahrrad-Führerschein“ ausgehändigt wurde.
Eine besondere Ausnahme waren die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Oberreidenbach und Fischbach, die ihren Führerschein schon zum Abschluss des 3. Schuljahres von Herrn Sachs in Empfang nehmen durften.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Trier
Polizeiinspektion Idar-Oberstein

Telefon: 06781/561-0
www.polizei.rlp.de/pd.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal