Bad Dürkheim / B37 (ots) – Am Sonntag, 09.05.2021, gegen 14.00 Uhr fuhr ein 24-jähriger mit seinem Kawasaki-Motorrad die B37 in Richtung Kaiserlautern. In der Doppelkurve vor der Ortseinfahrt Frankenstein rutschte der Motorradfahrer, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, aus und stürzte mit seinem Krad zur Seite. Glücklicherweise blieb der Motorradfahrer unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Da die Ölwanne bei dem Sturz aufgerissen und ausgelaufen war, musste die Fahrbahn von der Straßenmeisterei gereinigt werden. Die B 37 war für etwa 30 Minuten halbseitig gesperrt.

Circa eine Stunde später kam es erneut zu einem Unfall auf der B37. In der Kaiserslauterer Straße in Bad Dürkheim – Ortsteil Hardenburg, erkannte der 42-jährige Motorradfahrer aus der Westpfalz nicht rechtzeitig, dass der vor ihm fahrende Pkw aufgrund des Gegenverkehrs abbremsen musste, fuhr auf ihn auf und stürzte zu Boden. Durch den Sturz verletzte er sich lediglich an der linken Hand. Der Gesamtschaden dürfte sich an beiden Fahrzeugen auf ca. 1.500 Euro belaufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Dürkheim
POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
Weinstraße Süd 36
67098 Bad Dürkheim
Telefon 06322 963-0
Telefax 06322 963-120
pibadduerkheim.@polizei.rlp.de
SB: T. Winzen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal