Bad Dürkheim (ots) – Am 24.06.2021 gegen 05:10 Uhr kam es in der Verlängerung der Mannheimer Straße in Fahrtrichtung BAB 650 zu einem witterungsbedingten Verkehrsunfall.
Demnach befuhr ein 33-Jähriger aus Lambrecht mit seinem PKW die Mannheimer Straße, wobei dort aufgrund des anhaltenden Starkregens ein Teil des Hangs auf die Fahrbahn gerutscht war.
Beim Versuch den Erdmassen auszuweichen, geriet das Fahrzeug ins Schlingern und rutschte quer über die Fahrbahn einen seitlichen Abhang hinunter, wobei der PKW im angrenzenden Gleisbett der Rhein-Haardt-Bahn zum Stehen kam.
Der Fahrzeugführer konnte sich unverletzt aus dem PKW befreien – an diesem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000EUR.
Ein weiterer, gleichgelagerter Unfall ereignete sich nach einem zweiten Hangrutsch ebenfalls auf der genannten Strecke gegen 06:20 Uhr. Auch hierbei wurden keine Personen verletzt.

Der Bahnverkehr sowie die Fahrbahn blieben mehrere Stunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Dürkheim
Weinstraße Süd 36
67098 Bad Dürkheim
Telefon: 06322 963 0
Telefax: 06322 963 120
E-Mail: pibadduerkheim@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal