Wachenheim an der Weinstraße (ots) – Am Freitag, 23.07.2021, um 16:55 Uhr, rief ein unbekannter Mann bei einer 55-jährigen Frau in Wachenheim an der Weinstraße an und gab sich als Mitarbeiter eines Pflegehilfeservices aus. Er fragte nach pflegebedürftigen Personen, wollte aber keine Angaben zu dem angeblichen Pflegedienst machen. Da die Angerufene Nachfragen stellte, legte der Mann schließlich auf. Es ist zu vermuten, dass es sich hier möglicherweise um einen versuchten Betrug handeln könnte.
In diesem Zusammenhang rät die Polizei zu folgenden Verhaltensweisen:

Tipps Ihrer Polizei gegen unterschiedliche Betrugsmaschen finden sich unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/. Auf dieser Internetseite der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) besteht die Möglichkeit, sich über verschiedene Vorgehensweisen möglicher Betrüger und geeignete Verhaltensweisen und Vorsichtsmaßnahmen zu informieren.

Grundsätzlich gilt bei Vorfällen wie dem o. g. geschilderten:

   - Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer am Telefon nicht 
     selber mit Namen melden.
   - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen 
     Verhältnissen preis.
   - Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie
     sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen.
   - Seriöse Unternehmen nehmen nicht unaufgefordert Kontakt zu ihren
     Kunden auf. Sollte sich ein Servicemitarbeiter bei Ihnen melden,
     ohne dass Sie darum gebeten haben: Legen Sie einfach den Hörer 
     auf.
   - Geben Sie auf keinen Fall private Daten, z.B. Bankkonto- oder 
     Kreditkartendaten, oder Zugangsdaten zu Kundenkonten (z.B. 
     PayPal) heraus.
   - Lassen Sie Ihren Vornamen im Telefonbuch abkürzen (aus Herta 
     Schmidt wird beispielsweise H. Schmidt). So können die Täter Sie
     gar nicht mehr ausfindig machen. Zum Ändern eines 
     Telefonbucheintrags wenden Sie sich an die Telekom. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bad Dürkheim
Frank Berkenbusch, Dienstgruppenleiter

Weinstraße Süd 36
67098 Bad Dürkheim
Telefon: 06322 963 0
Telefax: 06322 963 120
E-Mail: pibadduerkheim@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal