A61, Kreuz Ludwigshafen (ots) – Am 24.03.2021, gegen 13:30 Uhr, kam es auf der A61 kurz nach dem Autobahnkreuz Ludwigshafen in Richtung Koblenz zu einem Verkehrsunfall, an dem zwei LKW und ein PKW beteiligt waren. Ein 58-Jähriger LKW-Fahrer bemerkte zu spät, dass der vor ihm fahrende Autotransporter verkehrsbedingt abbremsen musste und zog, um einen Aufprall zu verhindern seinen LKW nach links. Dabei kollidierte er zunächst mit dem auf der linken Spur fahrenden BMW einer 57-Jährigen. Im Anschluss fuhr der LKW von hinten auf den zum Stillstand abgebremsten Autotransporter auf. Der LKW kam quer über alle Fahrspuren zum Stehen. Der LKW verlor erhebliche Mengen Diesel, weshalb die Fahrbahn von einer Spezialfirma gereinigt werden musste. Die A61 war für drei Stunden voll gesperrt und anschließend noch bis 18:45 Uhr nur einspurig befahrbar. Es entstand lediglich Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Ruchheim

Telefon: 06237/933-0
E-Mail: pastruchheim.presse@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal