Frankenthal-Studernheim (ots) –

Am Samstagmittag teilte ein aufmerksamer Autofahrer der Polizeiautobahnstation Ruchheim einen äußerst unsicher fahrenden BMW auf der B9 am Autobahndreieck Ludwigshafen in Richtung Frankenthal mit. Eine sofort entsandte Streife der PAST Ruchheim konnte den besagten BMW kurze Zeit später lokalisieren und schließlich an der Anschlussstelle Studernheim einer Verkehrskontrolle unterziehen.

Bei der Kontrolle konnten die Beamten beim Fahrer, einem 67jährigen Mann aus Böhl-Iggelheim, Alkoholgeruch feststellen. Bei dem anschließend freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest trauten die Beamten ihren Augen kaum, denn der Alkomat zeigte über 5 Promille an.
Um einen technischen Defekt des Gerätes auszuschließen, wurde der Test mit einem zweiten Gerät wiederholt. Hierbei bestätigte sich jedoch das ungewöhnlich Hohe Ergebnis.

Dem 67jährigen wurde daraufhin durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ab sofort darf er kein Kraftfahrzeug mehr führen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Ruchheim
Menzel, POK

Telefon: 06237/933-0
E-Mail: pastruchheim@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal