Dirmstein / Gerolsheim und anderswo – 30.11.2021 (ots) –

Mehrere sog. Schockanrufe haben Bürger*innen heute im östlichen Bereich des Leiningerlandes erhalten. Ein angeblicher Professor aus dem Frankenthaler Krankenhaus teilt besorgten Eltern mit, dass ihr Sohn / ihre Tochter mit CORONA auf der Intensivstation im Sterben liege. Man benötige dringend ein Medikament, das 30.000EUR kosten soll. In das Telefonat wird dann noch eine weinerliche Stimme „eingebaut“, um Nachdruck zu verleihen. Die Angerufenen hatten die neue Masche aber durchschaut.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Sigfried Doll
Polizeiinspektion Grünstadt
Telefon 06359 93120
Email: pigruenstadt@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal