Frankenthal (ots) – Am 14.01.2021 um 10 Uhr wurde ein 26-jähriger Paketfahrer durch Beamte der Autobahnpolizei Ruchheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrer gab bei der Kontrolle zunächst falsche Personalien an. Diese Angaben konnten jedoch durch die eingesetzten Beamten widerlegt werden. Auch der Grund der falschen Namensangabe war schnell ermittelt. Dem 26-Jährigen wurde nämlich durch die Führerscheinstelle die Fahrerlaubnis entzogen. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich zudem heraus, dass der Halter des benutzen Transporters diesen bereits mehrfach Personen überlassen hatte, die nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis waren. Aus diesem Grund wurde das Fahrzeug sichergestellt mit dem Ziel der Einziehung. Den Fahrer erwarten nun mehrere Verfahren, u.a. wegen falscher Namensangabe und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Auf den Halter kommt eine weitere Anzeige wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Polizeiautobahnstation Ruchheim
Maxdorfer Straße 85
67071 Ludwigshafen am Rhein
Telefon 06237/933-0
E-Mail: pastruchheim@polizei.rlp.de

www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal