Haßloch (ots) –

Sich nicht hinters Licht führen lassen hat sich am Dienstvormittag (29. Sept., 11:30 h) ein 72-Jähriger, der einen Anruf eines vermeintlichen BKA-Beamten erhielt. Man habe Erkenntnisse, dass bei ihm eingebrochen werden solle, da er einen Tresor habe, so der Anrufer. Der falsche Polizist versuchte dadurch Hinweise auf Wertsachen zu erlagen. Der Senior witterte eine Betrugsmasche und verständigte die Polizei Haßloch. Couragiert reagierte auch eine 62-Jährige, der man am Dienstagabend (18:15 h) telefonisch einen Geldgewinn versprach. Sie solle nur noch Namen und Bankdaten angeben, um das Geld zu erhalten. Die Frau ließ sich auf nichts ein und legte auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Haßloch
Markus Sicius
Telefon: 06324-933-0 / -160
E-Mail: pihassloch@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal