Wallmenroth (ots) –

Entgegen der angeordneten Beschilderung „Durchfahrt verboten – Anlieger frei“ befährt ein Sattelzug am 10.09.21, gegen 05:00 Uhr den Baustellenbereich in der Bahnhofstraße in Wallmenroth.
Bei der Durchfahrt kollidiert er mit einem aus dem Boden ragenden Hydrantenschieber und beschädigt diesen sowie Fahrzeugteile am Unterboden. Hierbei treten nicht unerhebliche Mengen Betriebsstoffe aus, die ins Erdreich gelangen. Dieser wird von einer vom örtlichen Bauhof verständigten Fachfirma zunächst aufgenommen und muss in der Folge wohl ebenso fachgerecht entsorgt werden. Der Lkw-Fahrer entfernt sich zunächst von der Unfallstelle, kann aber wenig später von der Polizei ermittelt werden.
Neben der Strafanzeige wegen der Verkehrsunfallflucht erwartet den 42-jährigen Fahrzeugführer, bzw. dessen Firma hohe Kosten wegen der Beseitigung des verunreinigten Erdreichs. Die Gesamtschadenshöhe dürfte bei mind. 10000 Euro liegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Betzdorf
PHK Fohr
Friedrichstr.21
57518 Betzdorf
02741 926-0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal