Linz am Rhein (ots) –

Am Sonntagabend wurde die Polizeiinspektion Linz durch viele Gruppen mit gruseligen Gestalten aufgesucht. Durch die teilweise aufwendig geschminkten und kostümierten Kinder wurde die Kaffeekasse der Beamten zwar gänzlich geleert, die kleinen spukenden Geister jedoch erfolgreich vertrieben.

Die Polizeiinspektion Linz blickt zudem auf ein ereignisreiches Wochenende zurück. Im Zusammenhang mit dem Brauchtum Halloween kam es vermehrt zu Streitigkeiten im öffentlichen Raum. Verantwortlich waren meist stark alkoholisierte Jugendliche. So wurde beispielsweise in St. Katharinen Absperrmaterial einer Baustelle umgestoßen, in der Innenstadt Linz mehrere junge Männer handgreiflich, in Kasbach-Ohlenberg Gegenstände auf der Durchfahrtsstraße hinterlassen und in Unkel ein Pärchen aggressiv gegeneinander.

Weiterhin stellen Beamte im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der B42 in Höhe der Ortslage Linz fest, dass ein 73-jähriger Mann aus Köln sein Fahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis führte. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Seine 68-jährige Beifahrerin war im Gegensatz zu dem Beschuldigten im Besitz einer Fahrerlaubnis, so dass die Personen die Weiterfahrt fortsetzen konnten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal