Neuwied (ots) –

Am gestrigen Dienstag, 08.03.2022, führten Beamte*innen der Polizeiinspektion Neuwied mehrere Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Neuwied durch. Insbesondere wurden im Rahmen dieser Aktion mehrere Beschwerden von Anwohnern ins Auge gefasst.
Bei den Kontrollen konnten insgesamt 21 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Zudem wurden Fahrzeugführer*innen beanstandet, die den erforderlichen Sicherheitsgurt nicht angelegt oder während der Fahrt ein Mobiltelefon genutzt hatten.
Ebenfalls wurden die Fahrer eines E-Scooters und eines Rollers „aus dem Verkehr gezogen“, da der Versicherungsschutz der Fahrzeuge abgelaufen war.
Der 32-jährige Fahrer des E-Scooters stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Weiterfahrt wurde beiden Fahrern untersagt und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei Neuwied weist darauf hin, dass zum Stichtag 01.03.2022 das neue Versicherungsjahr für Fahrzeuge, die ein Versicherungskennzeichen benötigen (Mofas, E-Scooter, Roller u.a.) angebrochen ist. Die richtige (gültige) Farbe für das Versicherungsjahr 2022 ist grün (+ Jahr 2022).

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein
Polizeiinspektion Neuwied

Telefon: 02631-878-0
www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal