Rheinbrohl (ots) –

Die Polizei in Linz ermittelt derzeit wegen einer möglichen Straßenverkehrsgefährdung.
Am gestrigen Abend stellte eine 65 jährige Frau aus Rheinbrohl fest, dass an ihrem PKW BMW mehrere Radmuttern eines Reifens fehlten.
Sie wurde durch ein ungewöhnliches Fahrgeräusch aufmerksam und entdeckte dann, dass ein Reifen nicht mehr ausreichend befestigt war.
Da in letzter Zeit kein Reifenwechsel stattgefunden hat, war dies für Sie nicht erklärlich und Sie teilte den Sachverhalt der Polizei mit.
Nach ersten Ermittlungen und Befragungen ist davon auszugehen, dass die Schrauben bereits am Vortag nicht mehr befestigt waren.
Die polizeilichen Ermittlungen erstrecken sich nun sowohl in Richtung einer möglichen Straftat, als auch einer denkbaren technischen Ursache.
Es ist jedoch auf jeden Fall von Glück, dass die Frau dem Geräusch soviel Bedeutung beimaß, dass Sie ihr Fahrzeug gründlich in Augenschein nahm, denn weitere Fahrten hätten eine hohe Gefährdung bedeutet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Linz/Rhein

Telefon: 02644-943-0
www.polizei.rlp.de/pi.linz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neuwied/Rhein übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal