Frankenthal (Pfalz) (ots) –

Weil er auf einem offensichtlich nicht versicherten E-Scooter unterwegs war wurde am 18.06.2022 gegen 19:30 Uhr ein 45-jähriger Frankenthaler in der Ackerstraße einer Kontrolle unterzogen. Dabei bestätigte sich der Verdacht, dass der E-Scooter nicht versichert war, so dass hier ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet wurde. Im Rahmen der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit ergaben sich Hinweise auf mögliche Drogenbeeinflussung. Ein freiwillig durchgeführter Urintest reagierte positiv auf THC und Kokain. Der E-Scooter wurde sichergestellt, dem Fahrer eine Blutprobe entnommen und verschiedene Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Der Einfluss von berauschenden Mitteln stellt eine Hauptunfallursache dar. Wer berauscht fährt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch Andere.
Der Führerschein kann – auch wenn es bei dem Tatfahrzeug um ein fahrerlaubnisfreies Fahrzeug gehandelt hat – im Nachgang durch die Führerscheinstelle auf Grund möglicher Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen entzogen werden.

Rückfragen bitte an:

POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
Polizeiinspektion Frankenthal
PHK Thomas Bader
Friedrich-Ebert-Straße 2
67227 Frankenthal
Telefon 06233 313-3103
Telefax 06233 313-3130
pifrankenthal@polizei.rlp.de

www.polizei.rlp.de
www.facebook.com/PolizeiRheinlandPfalz
Folgen Sie uns auf Twitter www.twitter.com/Polizei_FT
Folgen Sie uns auf Instagram
www.instagram.com/polizei.rheinlandpfalz/

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal