Schifferstadt (ots) –

Am Abend des 22.09.2021 erhielten Bürger aus Mutterstadt, Limburgerhof, Böhl-Iggelheim und Dannstadt-Schauernheim betrügerische Anrufe von angeblichen Polizeibeamten. All diese Anrufe dienten nur dazu, um Informationen über das Vermögen und eventuell vorhandene Bargeldbestände oder Wertgegenstände, die die vermeintlichen Opfer zu Hause aufbewahren, in Erfahrung zu bringen. Durch die Anrufer wurde die Standardmasche genutzt, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde und nun weitere Einbrüche angeblich bevorstünden. Zum Schutz können die Angerufenen ihre Wertsachen in polizeiliche Verwahrung geben. Die Angerufenen durchschauten alle die Betrugsmasche und beendeten das Telefonat.
Beachten Sie daher die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor Betrügern am Telefon zu schützen:
-Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten oder dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben.
-Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 110 an. Das machen nur Betrüger. Sind Sie sich unsicher, fragen Sie bei Ihrer Polizeidienststelle nach. Benutzen Sie hierfür nie die Rückruffunktion Ihres Telefons, sondern wählen Sie die Nummer selbst.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schifferstadt
Telefon: 06235 495-4209 (oder -0)
E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1377

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal