Frankenthal (Pfalz) (ots) – Eine 31-Jährige Frankenthalerin interessierte sich Mitte Januar über eine Internetplattform für den Kauf von zwei Hunden, die aus dem Ausland eingeflogen werden sollten. Mit dem Verkäufer wurde ein Kaufpreis von 980 EUR vereinbart, wovon zunächst 350 Euro auf ein ausländisches Bankkonto angezahlt wurden. Später meldete sich die angebliche Fluggesellschaft und forderte zusätzlich 600 EUR für die Transportkosten, die ebenfalls überwiesen wurden. Die versprochenen Hunde kamen jedoch nie bei der Käuferin an und der Verkäufer ist nicht mehr zu erreichen, weshalb ein Strafverfahren wegen Betruges eingeleitet wurde. Wir raten als Polizei ausdrücklich vor unseriösen Tierverkäufern aus dem Internet, vor allem aus dem Ausland. Informieren sie sich vor der Anschaffung von Tieren gründlich über den Verkäufer oder die Tierschutzorganisation.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Frankenthal
Vanessa Reinhard
Sachbereich Einsatz / Verkehr
Telefon: 06233-313-3216
pifrankenthal@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal