Frankenthal (ots) –

Am 16.02.2022 kam es in Frankenthal vermehrt zu Anrufe durch vermeintliche Polizeibeamte. Angeblich im Namen der Polizei übermittelten die Betrüger den Angerufenen eine Notlage von nahen Angehörigen, zumeist einen durch die Angehörigen verursachten Verkehrsunfall. Um einer Haftstrafe zu entkommen, fordern die Betrüger von den Angerufenen die Übergabe von hohen Geldbeträgen.
Soweit bekannt erkannten am 16.02.2022 alle Angerufenen den Betrug und beendeten nach kurzem Gespräch das Telefonat.
Immer wieder missbrauchen Betrüger den Namen der Polizei für kriminelle Zwecke. Dabei nutzen sie gefälschte Dienstausweise, versenden raffiniert gefälschte E-Mails oder geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus.
Lassen Sie sich nicht täuschen und seien Sie misstrauisch. Wenn Ihnen der Anruf seltsam erscheint rufen Sie uns an. Wir sind unter der 110 oder der 06233/313-0 für Sie da. Verwenden sie beim Rückruf, wenn möglich, bitte auch ein anderes Telefon.

Wir wollen, dass Sie sicher Leben – Ihre Polizei Frankenthal.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Frankenthal
Joana Boom
Telefon: 06233-313-3205
E-Mail: pifrankenthal@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal