Speyer (ots) – Besonders hart traf es am Montag um 15:15 Uhr einen 42-Jährigen Roller-Fahrer, der in der Matthäus-Hotz-Straße von einer Polizeistreife kontrolliert wurde. An dem Roller war ein ungültiges Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2018 angebracht, wodurch der Versicherungsschutz erloschen ist. Ermittlungen ergaben, dass die Höchstgeschwindigkeit seines Kleinkraftrades anstelle von erlaubten 45 km/h mehr als 100 km/h betrug. Der Mann muss sich nun nicht nur wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, sondern auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten, da er keinen erforderlichen Führerschein besaß. Zu allem Überfluss stellten die Beamten bei dem 42-Jährigen drogentypische Auffälligkeiten fest. Der Verdacht wurde durch einen Schnelltest bestätigt. Dieser reagierte positiv auf Amfetamin und THC. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Speyer
Susanne Lause
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal