Speyer (ots) – Nach den Bankdaten eines 79-Jährigen erkundigte sich am Donnerstag gegen 17:30 Uhr ein männlicher Anrufer. Der Betrüger gab sich als Mitarbeiter der Rechtsabteilung der Deutschen Lotterie aus und verlangte sämtliche Daten des Geschädigten, um angeblich dessen Abonnement kündigen zu können. Der 79-Jährige erkannte sofort den Betrugsversuch und legte auf.

Die Polizei rät:

   -Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine 
Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, 
Kreditkartennummern oder Ähnliches. 
   -Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der 
Verantwortlichen. Notieren sie sich die Antworten 
   -Wenden Sie sich bei dem geringsten Zweifel an Ihre örtliche 
Polizei. 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Speyer
Susanne Lause
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal