Altrip/Böhl-Iggelheim (ots) –

Am gestrigen Abend, gegen 18:30 Uhr, wurde ein 59-jähriger PKW-Fahrer in der Rheingönheimer Straße aufgrund der verbotswidrigen Nutzung des Mobiltelefons während der Fahrt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle wurde bei dem Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen, ein Atemalkoholtest ergab eine Wert von 0,6 Promille. Ein auf der Dienststelle durchgeführter gerichtlich verwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach §24a StVG eingeleitet. Am heutigen frühen Morgen, gegen 00:25 Uhr, wurde in der Forstsraße in Böhl-Iggelheim ein 40-jähriger PKW-Fahrer aufgrund eines Defekts an der Fahrzeugbeleuchtung einer Kontrolle unterzogen. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Gültigkeit der Kurzzeitkennzeichen bereits abgelaufen war. Weiterhin war der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Nach den Angaben des Fahrers habe er auch vor Fahrtantritt Betäubungsmittel konsumiert. Auf der Dienststelle wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Gegen den 40-Jährigen wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Führerscheinstelle in Kenntnis gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schifferstadt
Telefon: 06235 495-4209 (oder -0)
E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1377

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal