Hagenbach (ots) – Am 21.01.2021 meldet um 16:40 Uhr die Rettungsleitstelle einen Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem PKW. Eine Polizeistreife aus Wörth fuhr sofort die Unfallörtlichkeit, den Rheinhauptdamm in der Gemarkung Hagenbach an. Vor Ort konnte außer dem Rettungsdienst ein 29-jähriger Radfahrer festgestellt werden. Dieser berichtete, dass er mit seinem Rad von Neuburg in Richtung Wörth auf dem Rheinhauptdamm unterwegs gewesen sei. An einer unübersichtlichen, kurvigen Stelle sei ihm ein dunkelblauer PKW Opel Corsa entgegengekommen. Dieser PKW habe den Radfahrer gestreift, weshalb er zu Boden gestürzt sei. Durch den Kontakt auf der linken Fahrzeugseite sei der linke Außenspiegel am PKW beschädigt worden. Das Spiegelglas wurde vor Ort aufgefunden und sichergestellt. Nach Auskunft des verletzten Radfahrers sei der Opel Corsa dann am Abzweig Hagenbach mit seinem PKW in Richtung Ortsmitte mit überhöhter Geschwindigkeit geflüchtet, ohne dem verletzten Radfahrer zu helfen, bzw. seine Personalien anzugeben. Der Radfahrer wurde in ein Krankenhaus verbracht, Ermittlungen im Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet und Zeugen befragt. In vorliegender Sache bittet die Polizei Wörth um weitere Zeugenhinweise. Diese bitte unter der Rufnummer 07271-92210 oder per mail an piwoerth@polizei.rlp.de angeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Landau
Polizeiinspektion Wörth
Telefon: 07271-92210
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal