St. Martin (ots) – Gestern Morgen (18.05.32021, 08.30 Uhr) befuhr eine 46 Jahre alte Radfahrerin die Talstraße, als sie die Kontrolle über ihr Fahrrad verlor und hinstürzte. Dabei zog sie sich Schürfungen am Kopfbereich zu und wurde zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Einen Helm trug sie nicht.
Jedes Jahr ereignen sich mehrfach Fahrradunfälle. Allein im Bereich der Polizei Edenkoben waren im Jahr 2020 55 Radfahrer an einem Unfall beteiligt. Ein Teil dieser Unfälle führten zu Gesundheitsschäden – nicht zuletzt wegen Kopfverletzungen. Die Polizei rät daher nachdrücklich, immer einen Helm zu tragen. Ein Fahrradhelm schützt nicht nur vor Schädelfrakturen und Schnittverletzungen, sondern kann im Ernstfall auch Leben retten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Edenkoben
Michael Baron

Telefon: 06323 955 120
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal