Grenzübergang Bienwald (ots) – Am 25.06.2021 konnte um 12:05 Uhr am Grenzübergang Bienwald ein rumänischer LKW bei der Einreise nach Deutschland überprüft werden. Am Sattelauflieger konnte unzweifelhaft festgestellt werden, dass die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert ist. Bei der Kontrolle ergab sich, das sich die Ladung, welche aus Reifen bestand gelockert hat. Die Reifen drückten haltlos gegen die Plane des Aufliegers. Aufgrund der ungesicherten Ladung und der daraus resultierenden Gefahren wurde die Weiterfahrt in Deutschland untersagt. Der LKW wurde zu einem nahgelegenen Parkplatz geleitet und abgestellt. Dort musste der Fahrer mit Hilfe seiner Spedition in Rumänien die Umladung organisieren. Diese dauerte noch am 26.06.2021 an. Erst wenn die Ladung ordnungsgemäß umgeladen und gesichert ist, darf der LKW weiterfahren.
Gegen den 48-jährigen Berufskraftfahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Landau
Polizeiinspektion Wörth
Telefon: 07271-9221-0
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal