A65/Landau (ots) –

Die Polizei Edenkoben ist u.a. zuständig für den 33km langen Abschnitt der A 65 zwischen den Anschlussstellen Hassloch und Rohrbach. Gestern Abend (30.11.2021) wurden die Nothaltebuchten überwacht. Dabei konnte im Bereich der AS Landau-Süd, in der dortigen Pannenbucht -zu unterschiedlichen Zeiten- drei Sattelzüge festgestellt werden, dessen Fahrer jeweils eine Pause eingelegt hatten. Weil die Nothaltebuchten nicht für Pausen erlaubt sind, mussten die Trucker die Örtlichkeiten verlassen und eine gebührenpflichtige Verwarnung bezahlen. Die Polizei weist darauf hin:
Eine Pannenbucht darf nicht beliebig befahren werden. Wenn Autofahrer eine Pause einlegen oder beispielsweise einen Anruf tätigen wollen, müssen sie dafür einen Rastplatz aufsuchen. Die Pannenbucht darf lediglich bei einem Defekt am Fahrzeug oder in einer Notsituation aufgesucht werden.
Alle drei Fahrer wurden gebührenpflichtig verwarnt und mussten die Örtlichkeit verlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Edenkoben
Michael Baron

Telefon: 06323 955 120
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal