Andernach (ots) – Andernach – Kinder besprühen Hauswand

Am 28.05.21 gegen 12:30 Uhr konnte eine aufmerksame Passantin drei Kinder im Alter zwischen 8-11 Jahren feststellen, welche im Steinweg ein Graffiti an eine dortige Hauswand sprühten. Im Rahmen der fußläufigen Verfolgung konnten die Kinder in der Nähe vom Mariendom dingfest gemacht werden. Diese wurden den Eltern übergeben. Den Sachschaden werden sie wohl vom Taschengeld bezahlen müssen.

Andernach – Verkehrsunfallflucht im Stadtgebiet- Zeugen gesucht.

Am 28.05.2021 gegen 14:45 Uhr kam es in der Hochstraße in Andernach zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein orangefarbener/goldfarbener SUV mit Westerwälder Kennzeichen beim widerrechtlichen Befahren der dortigen Einbahnstraße einen anderen PKW touchierte, als an diesem vorbeigefahren wurde. Hierbei wurde der flüchtige Wagen über den Gehweg geführt. Der verursachte Schaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Es soll sich bei der verantwortlichen Fahrzeugführerin um eine ca. 40 Jahre alte Frau mit dunklen Haaren, welche als Zopf gebunden waren, gehandelt haben. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Andernach in Verbindung zu setzen.

Andernach – Unter Alkohol-/Drogeneinfluss auf der Dienststelle erschienen

Die Beamten staunten nicht schlecht, als am 28.05.2021 gegen 20:45 Uhr eine 40 jährige Andernacherin auf der Dienststelle erschien, um den Verlust ihrer Geldbörse zu beanzeigen. Das Problem bestand nämlich darin, dass sie die kurze Strecke von zu Hause mit ihrem PKW anreiste und sowohl unter dem Einfluss von Alkohol, als auch Betäubungsmitteln stand. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, der Schlüssel wurde sichergestellt.

Plaidt – Sachbeschädigung an einem Roller

In der Nacht vom 28.05.21, 21:00 Uhr – 29.05.2021, 09:00 Uhr wurde durch bislang unbekannten Täter der Roller eines 56 jährigen Plaidter Bürgers beschädigt. Der Roller war in einem Hinterhof in der Goethestraße abgestellt. Es wurden die Außenspiegel abgedreht und entwendet, sowie die Sitzbank zerschnitten. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Kettig, B9 – PKW brennt komplett aus

Am 29.05.2021 gegen 13:15 Uhr kam es zu einem Fahrzeugbrand eines PKWs, welcher auf der B9 Höhe Ortslage Kettig in Richtung Koblenz unterwegs war. Die Ursache dürfte in einem technischen Defekt begründet liegen. Durch das schnelle und beherzte Eingreifen anderer Verkehrsteilnehmer konnten die vier Insassen unversehrt aus dem Fahrzeug gerettet werden. Die Fahrbahn musste für ca. 1h gesperrt werden. Die Löschung erfolgte durch die FFW Weißenthurm. Die Fahrbahn wurde leicht beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Weißenthurm – Radfahrerin wird angerempelt und stürzt

Am 29.05.2021 gegen 16:50 Uhr kam es in Weißenthurm, Hauptstraße auf dem dortigen Radweg, zum Sturz einer 51 jährigen Radfahrerin.
Diese befuhr den Radweg im Bereich der Rheinbrücke in Fahrtrichtung Andernach. Hierbei kamen dieser zwei Mädchen (ca. 13 und 17 Jahre) entgegen, welche keinen Platz machten. Die Radfahrerin fuhr soweit wie möglich auf Seite, wurde aber beim Vorbeifahren durch das jüngere Mädchen am Ellenbogen angerempelt und stürzte. Hierbei zog sie sich trotz getragener Schutzausstattung mehrere Verletzungen am Oberkörper und einen Cut im Gesicht zu. Das Rad wurde ebenfalls beschädigt.

Die beiden Mädchen verließen im Anschluss widerrechtlich die Örtlichkeit, ohne die Feststellungen ihrer Personalien zu ermöglichen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Andernach zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632-9210
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal