Andernach (ots) –

   -	Weißenthurm, Obere Fährstraße:

Im Zeitraum vom 03.12.2021, 07:00- 23:00 Uhr, wurde in der o.g. Straße ein geparkter dunkler PKW, Marke Citroen von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Nach Spurenlage stieß vermutlich ein größeres Fahrzeug in die Fahrerseite des geparkten PKW`s und entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle.

   -	Bassenheim, Jahnstraße:

Im Zeitraum vom 03.12.21, 17:30 Uhr – 04.12.2021, 11:00 Uhr, wurde im Bereich der o.g. Örtlichkeit ebenfalls ein geparkter weißer Kleinwagen im vorderen Bereich leicht beschädigt.

– Andernach, Koblenzer Straße, Kaufland- Parkplatz:
Am 04.12.2021, gegen 17:15 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Kauflandes in Andernach durch aufmerksame Zeugen festgestellt, dass dort gerade ein geparkter PKW von einer Art Lieferwagen beschädigt wurde. Der Lieferwagen entfernte sich von der Unfallstelle.

   -	Kruft, Franz-Josef-Straße:

In der Nacht vom 04.12.21 auf den 05.12.2021, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer mit seinem PKW ein geparktes Fahrzeug an der o.g. Örtlichkeit erheblich. Anschließend flüchtet er von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

   -	Plaidt, Robert. Koch-Straße:

Im Zeitraum vom 03.12.2021, 03:00 – 06:00 Uhr, wurde im o.g. Bereich ein PKW mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt.

   -	Mülheim-Kärlich, Industriestraße:

Am 03.12.2021, gegen 12:15 Uhr, teilte der Ladendetektiv eines größeren Geschäftes mit, dass er soeben zwei Ladendiebinnen festgestellt habe. Diese flüchteten nach Ansprache ohne Beute und entfernten sich mit einem weißen Kleinwagen. Im Rahmen der Fahndung und Ermittlungsarbeit konnte bisher eine der beiden Täterinnen, eine 26- jährige aus dem Bereich Siegburg, identifiziert werden.

   -	Andernach, Koblenzer Straße

Am 05.12.2021, gegen 05:20 Uhr, wurde die PI Andernach über eine Streitigkeit von mehreren Personen vor einer Diskothek in der Koblenzer Straße informiert. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurde bekannt, dass es dort zu mehreren Körperverletzungsdelikten kam, in dessen Verlauf offensichtlich auch Pfefferspray eingesetzt wurde. Die Geschädigten konnten jedoch keine genaue Täterbeschreibung abgeben was u.a. auch daran lag, dass die Personen stark alkoholisiert waren. Einer der Geschädigten wurde zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus verbracht.

Die Polizei sucht in allen Fällen Zeugen, die weitere Hinweise auf den Unfallverursacher / Täter geben können. Diese werden gebeten sich unter der 02632- 9210 oder per E-Mail über die PIAndernach@polizei.rlp.de zu melden.

   -	Andernach, Scheidsgasse:

Am 04.12.2021, wurde im Rahmen einer Unfallaufnahme durch die eingesetzten Polizeibeamten festgestellt, dass das Fahrzeug der 26- jährigen Unfallverursacherin nicht mehr versichert war. Es wurde eine entsprechende Strafanzeige gefertigt.

   -	Kaltenengers, Hauptstraße:

Am 05.12.21, gegen 00:10 Uhr, wurde im Rahmen einer Personenkontrolle bei einem 18- jährigen aus Kaltenengers eine geringe Menge an Haschisch aufgefunden. Dieses wurde sichergestellt und eine entsprechende Strafanzeige gefertigt.

   -	Andernach, Koblenzer Straße:

Am 05.12.2021, gegen 05:30 Uhr, fiel einer Polizeistreife im Bereich der o.g. Örtlichkeit ein Fahrzeugführer auf, der hupend durch die Gegend fuhr. Die Funkstreife wollte den Fahrer daraufhin auf sein Fehlverhalten ansprechen. Bei der anschließenden Kontrolle des 20- jährigen Fahrzeugführers aus der VGV Pellenz hatte dieser eine ausgeprägte „Alkohol-Fahne“ aber keinen Führerschein dabei. Auf Nachfrage gab er an, dass die Behörde den Führerschein doch schon habe, da er diesen wegen eines Verkehrsdeliktes abgeben musste. Aufgrund des Atemalkoholergebnisse wurde eine Blutprobe veranlasst und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der Fahrerlaubnis des Betroffenen wird nun etwas länger bei der Behörde bleiben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach
Am Stadtgraben 19
56626 Andernach
02632-9210

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal