Bendorf/Rhein (ots) –

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am 18.12.2021 um 03:30 Uhr ereignete sich in der Ringstraße in Bendorf ein Verkehrsunfall, bei dem ein allein beteiligter PKW-Fahrer gegen eine Grundstücksmauer fuhr. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde festgestellt, dass der 33-jährige Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest war ihm aufgrund der Alkoholisierung nicht mehr möglich. Er wurde in der Folge mit zur Dienststelle genommen, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Da er über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Körperverletzungsdelikte, Ruhestörungen und Unfälle

Darüber hinaus wurden durch die Polizei in Bendorf im Berichtszeitraum fünf Strafanzeigen wegen Körperverletzungen aufgenommen, die sich in Bendorf und Urbar ereignet hatten. Auslöser dieser Auseinandersetzungen waren unter anderem innerfamiliäre Konflikte, Nachbarschaftsstreitigkeiten und Alkoholeinfluss. Ernsthaft verletzt wurde in allen Fällen glücklicherweise niemand. Bedingt durch die Streitigkeiten kam es zu weiteren Delikten wie Beleidigungen und Hausfriedensbruch.

In den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag wurde die PI Bendorf in mehr als zehn Fällen zu Ruhestörungen gerufen. Es handelte sich überwiegend um feiernde junge Personen, die die Nachtruhe der Anwohner störten. Dies kam überwiegend im städtischen Bereich von Vallendar vor, was mit dem Beginn der Semesterferien verbunden sein dürfte.

Bei fünf weiteren Verkehrsunfällen in Vallendar, Bendorf und Weitersburg blieb es am Wochenende bei Blechschäden ohne verletzte Personen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal