Rhens, Siedlung Hünenfeld (ots) – Der Besitzer eines Hundes meldet, dass dieser während des Spazierengehens am 18.08.20221 einen Giftköder gefressen hätte, der entlang eines Wanderweges im Bereich der Siedlung Hünenfeld durch Unbekannten Täter abgelegt wurde.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Boppard.

Hinweis der Polizei

Wenn Hunde einen Giftköder gefressen haben, zeigen sie nach einiger Zeit verschiedene Symptome. Bei einer Vergiftung leiden die Tiere oft an:
Erbrechen, Durchfall, Atembeschwerden, Krämpfen oder Muskelzittern,
Bewusstlosigkeit
Zeigt ihr Hund diese Anzeichen nach einem Spaziergang ist Eile geboten – es zählt jede Minute! Wählen Sie den direkten Weg zum Arzt oder in die Tierklinik und erklären, dass es sich um einen Notfall handelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Boppard
Telefon: 06742-809110
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal