Boppard-Buchholz (ots) –

Am Morgen des 01.09.2021 wurde ein Brand eines Einfamilienhauses in der Raiffeisenstraße in Boppard-Buchholz gemeldet. Der allein anwesenden Anwohner konnte durch Ersthelfer aus dem Objekt verbracht werden. Das Haus brannte völlig aus und ist nicht bewohnbar.
Der Anwohner wurde aufgrund des Verdachtes einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht.
Die Löscharbeiten sind abgeschlossen, die Ermittlungen hinsichtlich der bislang unbekannten Brandentstehung wurden aufgenommen.
Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr mit mehreren Einheiten, die Polizei und das DRK.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Boppard

Telefon: 06742-8090
www.piboppard@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal