Ramstein-Miesenbach/Bruchmühlbach/Enkenbach (ots) –

Am gestrigen Mittwoch kam es auf den Autobahnen rund um Kaiserslautern zu vielen Verkehrsunfällen. Neben zwei schweren Unfällen mit 4 Verletzten auf der A6 bei Kaiserslautern krachte es zudem noch insgesamt weitere sechs Mal auf der A6 und A62. Hierbei entstand glücklicherweise jeweils nur Sachschaden und es wurde niemand verletzt.
Die Gründe für die Unfälle waren fehlerhafte Fahrstreifenwechsel und Auffahrunfälle am Stauende oder bei den Autobahnabfahrten. Die Beamten der Autobahnpolizei verzeichneten bei den 8 Unfällen insgesamt Schäden in Höhe von 50.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern
Polizeiautobahnstation Kaiserslautern

Telefon: 0631 3534-0
www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal