Rockenhausen (Donnersbergkreis) (ots) – Am Dienstagnachmittag wurden bei einem 19-jährigen Autofahrer aus dem Donnersbergkreis, im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Straße „Kreuzwiese“, drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Die Durchführung eines Drogentests wurde von ihm verweigert. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt sowie eine Blutprobe entnommen. Der zunächst sichergestellte Fahrzeugschlüssel wurde an einen Verwandten übergeben.

Gegen den Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet. Sollte die Blutprobe den Verdacht erhärten, muss er mit mindestens einem Bußgeld von 500 Euro zuzüglich Verfahrenskosten, einem Monat Fahrverbot sowie zwei Punkten im Verkehrszentralregister rechnen. Zudem wird gegen ihn ein Strafverfahren wegen Besitz von Betäubungsmitteln eingeleitet. Weiterhin wird die zuständige Fahrerlaubnisbehörde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt, die eine Eignungsprüfung durchführt. |pirok

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern
Polizeiinspektion Rockenhausen
Telefon: 06361 / 917-0
E-Mail: pirockenhausen@polizei.rlp.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1354

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal