Bruchmühlbach-Miesau (ots) – Eine abgelaufene TÜV-Plakette eines Lkw-Gespanns führte am Freitagmorgen in Bruchmühlbach zur Kontrolle. Im Rahmen der Überprüfungen stellten die Beamten fest, dass der ausgehändigte Führerschein augenscheinlich eine Totalfälschung war. Den Fahrer damit konfrontiert, gab der Beifahrer, der Vater des Beschuldigten, an, dass man dann auch seinen Führerschein einkassieren müsse. Auch dieser war mutmaßlich gefälscht. Gegen die beiden Männer wurden Strafverfahren eingeleitet. Ihre „Führerscheine“ wurden einbehalten. |pilan . RoBi

Rückfragen bitte an:

Polizei Landstuhl

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal