Kaiserslautern (ots) – Ein Mann erstattete am Dienstag Abend Strafanzeige gegen drei noch unbekannten Täter. Der Autofahrer selbst schilderte, dass er auf der A6 in Richtung Mannheim gefahren sei. Kurz vor der Baustelle bei Kaiserslautern-Einsiedlerhof verengt sich die Fahrbahn von drei auf zwei Spuren. Der Mann befuhr den linken der beiden Fahrstreifen, als ihm drei Fahrzeuge mit roten Kennzeichen auffielen. Er fuhr zu diesem Zeitpunkt zwischen den augenscheinlich zusammengehörenden Fahrzeugen.
Nach der Baustelle kesselten die drei Fahrzeuge den Geschädigten ein. Ein Fahrzeug setzte sich vor, eines rechts neben und das dritte hinter ihn.
Das vordere bremste nun ohne erkennbaren Grund ab, sodass der eingekesselte Mann ebenfalls stark abbremsen musste. Ein Ausweichen war aufgrund des neben ihm befindlichen Fahrzeugs nicht möglich. Das „Einkesseln“ erstreckte sich über eine Strecke von ca. 3 km. Erst am Autobahndreieck Kaiserslautern bogen die drei Fahrzeuge auf die A63 ab und der Mann konnte seine Fahrt auf der A6 ungestört fortsetzen.
Die Polizei bittet nun Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder denen die 3 Fahrzeuge mit den roten Kennzeichen aufgefallen sind, sich unter der angegebenen Telefonnummer oder per E-Mail zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern
Polizeiautobahnstation Kaiserslautern
Telefon: 0631 3534-0
www.polizei.rlp.de/pd.kaiserslautern

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal